Zur Person

Geboren 1951 in Kiel als zweites Kind nach meiner Schwester. Während meiner Schulzeit lagen meine hauptsächlichen Interessen vorwiegend in der Malerei und Literatur und ich lebte mit dem Vorsatz nach dem Abitur Kunst zu studieren.

1970 Abitur
Kriegsdienstverweigerung und Ersatzdienst in unterschiedlichen sozialen Einrichtungen (Obdachlosenasyl / div. Kinderheime). Die Erfahrungen des ungeahnten sozialen Elends während meiner Ersatzdienstzeit brachte mich dazu, mich sozial engagieren zu wollen und zu einer gerechteren Gesellschaft bei zu tragen.

1972 – 1976
Studium Germanistik/Soziologie/Politologie für das höhere Lehramt an der Universität Göttingen. Aus meinem Interesse für die Politik entstand mit der Zeit, gemäß dem Motto: „bevor wir die Gesellschaft verändern können, müssen wir uns erst ‘mal selbst ändern,“ mein Interesse an der Psychologie. Es folgten intensive Selbst-Erfahrungen in Encounter-, Bioenergetic-, Gestalt-Gruppentherapien, sowie eine Ausbildung in Co-Counceling, einer Gesprächstherapie für Paare.

Eine Schlüsselerfahrung war für mich die persönliche Bekanntschaft mit Dr.Bernd, einem ehemaligem Schulmediziner, der sich ausschließlich auf die klassische Homöopathie konzentriert hatte. Er verstand es eine gute Freundin, die seit zwei Jahren an einer Antibiotica-resistenten, chronischen Blasenentzündung litt, innerhalb von 3 Wochen mit Homöopathie zu heilen. Von da an stand für mich fest, dass ich diese wahrhaft heilsame Methode zum Zentrum meines Interesses machen und selbst erlernen wollte. So begann mein Weg zum Heilpraktiker.

In dieser Zeit machte ich auch meine ersten Erfahrungen mit Meditation (Transzendentale Meditation und Zen-Meditation/Zazen) und mit der Initiatischen Therapie nach Karlfried Dürckheim. Ein Selbsterfahrungs-Intensiv-Seminar, genannt „Enlightenment intensive“ mit Karin Reese, führte zu ersten spirituellen Satori-Erfahrungen und bestätigte meine berufliche Umorientierung.

1977 – Fachschule für alternative Medizin/Berlin

1978 – 3-jährige Ausbildung an der Josef Angerer-Heilpraktiker-Fachschule/München

1981 – 3 Jahre Ausbildung Atemtherapie nach Middendorf und Herta Richter
3 Jahre Ausbildung Klassische Homöopathie bei Ravi Roy (berufsbegleitend)
1 Jahr Assistenzzeit in naturheilkundlicher Praxis und in klass. Homöopathie

1983 – eigene Praxis für Klass. Homöopathie und Atemtherapie in München. Es folgten kontinuierliche Fachfortbildungen bei unterschiedlichen Homöopathielehrern (Vithoulkas und seiner Schüler aus USA, Sankaran, Morrison, Scholten u.v.a.m. ). Wer Homöopathie praktiziert, wird niemals fertig sein und immer dazu lernen, ein Leben lang. Die „zu-fällige“ Begegnung im Jahr 1982 mit dem Sufimeister Pir Vilayat Inayat Khan, dem mittlerweile verstorbenen Leiter des internationalen Sufi-Ordens, intensivierte und vertiefte meine spirituelle Entwicklung sehr.

Von 1983 bis 1987 hatte ich das Privileg Herrn Inayat Khan als Homöopath und Atemtherapeut zu behandeln.

Seit 1984 Leiter des internationalen Sufi-Ordens in München, Mitglied des Heilordens, und Meditationslehrer. ( Seminare: Atemtherapie und Meditation )

1988 – 1990 Ausbildung zum spirtuellem Heiler mit MariEl durch die Begründerin Ethel Lombardi; es folgten 3 Jahre Seminar-Organisation in Europa, Begleitung und Assistenz mit der Aufforderung der Weiterführung der
MariEL-Ausbildung/Europa.

Ab 1993 – 4 Jahre Gestalttherapie-Fortbildung mit Werner Arnet, 2 Jahre Supervision, 2 Jahre Mitarbeit als Co-Therapeut

1995 – 2002 Fachfortbildung in Systemischer Familientherapie bei Bert Hellinger und Jakob Schneider

1997 – 2001 4-jährige berufliche Fachfortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie mit Hunter Beaumont/Zist-Penzberg

2001 Ausbildung zum EFT-Therapeuten nach Gary Craig

2004 Autor von „EFT-Emotional Freedom Techniques“, Nymphenburger Verlag München, ISBN 3-485-01017-0

seit 2004 Ausbildungs-Seminare zum EFT-Therapeuten

ab 2009 4-jährige Fortbildung in transpersonaler Psychologie mit Atum O’Kane (USA) in Amsterdam.

Im Oktober 2009 hat meine verehrte Lehrerin Ethel Lombardi diese Welt verlassen. Seit 2010 habe ich mit der Ausbildung im Bereich „Spirituelles Heilen mit MariEL“ begonnen. Zur Zeit arbeite ich an einem neuen Buch mit dem Titel: „Die Seele will frei sein“.

Das Thema dieses Buches sind die seelischen Wurzeln von Krankheiten und die Notwendigkeit jedes Menschen, mit seinem Herzen, als Heimstatt der Seele, im Einklang zu sein und dementsprechend zu handeln, um gesund zu werden und gesund zu bleiben.

Es beschreibt die Wichtigkeit der Reinigung des Herzens von Altlasten wie Ärger, Groll, Kummer und Verletzungen aller Art, damit es frei werde. Denn ein freies Herz macht es leicht, ein inspiriertes Leben zu führen, der eigenen Intuition folgen zu können und die eigene Lebensaufgabe zu erfüllen.