Energetisches Heilen mit der MariEL-Methode

Das Thema “Heilung“ ist nicht getrennt zu sehen von dem Thema “Freiheit”. Heilung heißt: Wiederherstellung der körperlichen und seelischen Integrität. Dies umfasst körperliche, psychische und soziale Aspekte. Und letztlich geht es um die Befreiung des Herzens und das Aufwachen für die spirituelle Dimension des Lebens.

Grundlage des Energetischen Heilens ist die Annahme, dass es einen universalen, allgegenwärtigen, göttlichen Liebes- oder Heilstrom gibt, mit dem wir uns verbinden können. Die Bestätigung dieser Annahme kann nur durch die eigene Erfahrung kommen.

Die Verbindung mit dieser Energie/Kraft geschieht über die Resonanz; d.h. die Heilerin/der Heiler muß in der Lage sein ihre/seine innere Einstimmung zu erhöhen, um zum Instrument des Göttlichen Heilstroms zu werden.
Dann kann die heilende Kraft Gottes durch den Menschen hindurch wirksam werden, der sich als reines Instrument dienend zur Verfügung stellt. Damit dies gelingt, sind Begabung und viel Übung vonnöten.

* Energiekörper:
Abgesehen vom physischen Körper, der mit den Sinnen wahrgenommen werden kann, haben wir einen Energiekörper, der mittlerweile auch durch fototechnische Darstellung sichtbar gemacht werden kann mithilfe der
Kirlianfotographie und der Aurafotographie. Der Energiekörper besteht aus Ätherleib, – Astralleib (Emotionalkörper), – Mentalleib/-körper, – Kausalleib (spiritueller Körper).

Die Erfahrungen dieses wie auch vergangener Leben sind im Energiekörper des Menschen gespeichert, in dem jeder auch nach dem Tod des physischen Körpers weiterlebt. (Diese Annahme bestätigt sich u.A. in der Hypnose, da ein Mensch unter Hypnose über sehr viel mehr Informationen verfügt, als im normalen Tagesbewußtsein abgerufen werden können. Außerdem kann ich aus meiner Praxis von vielen Fällen berichten, bei denen die Befreiung von konkreten Krankheitssymptomen erst gelang, nachdem die traumatischen Erinnerungen aus einem oder mehreren früheren Leben ans Licht gekommen und verabschiedet worden waren.)

“Bitte schauen Sie Sich dazu die Live-Aufzeichnung einer TV-Sendung bei TV München aus dem Jahr 1998 bei meinen Videos an!”

Die zentrale Aufgabe ist die Reinigung des Emotionalkörpers und die Korrektur der dazu gehörenden Glaubenssätze, die ein falsches Selbstbild manifestieren. Es geht also um die Befreiung von den Fesseln der Vergangenheit. Dies ermöglicht erst die volle Präsenz im Hier und Jetzt. (Als Lektüre zum Thema “Präsenz“ empfehle ich: „Jetzt – Die Kraft der Gegenwart“ von Eckart Tolle)

In der MariEL-Energiearbeit können die traumatischen Erfahrungen der Vergangenheit ins Bewußtsein gebracht und aufgelöst werden. Aus der psychosomatischen Medizin ist der Zusammenhang zwischen seelischen Belastungen und funktionellen Beschwerden der inneren Organe hinlänglich bekannt.

In jedem Organ des Körpers sind im Allgemeinen typische Themen gebunden: In den Augen geht es um Bilder, Situationen, in denen man am liebsten weggeschaut hätte; – im Halsbereich (Kehlchakra) geht es meistens um
verhinderte Kommunikation; – die Leber/Galle hat viel mit Ärger/Zorn und Groll zu tun; – die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) leidet unter den Enttäuschungen des Menschen; – in der Milz geht es um nicht abgeschlossene belastende Erfahrungen und Beziehungen; – im Unterleib tauchen Themen auf, die Sexualität und die Identität als Mann oder Frau betreffen, sowie Geburt, Abtreibungen und Fehlgeburten; – im Bereich der Nieren und Nebennieren zeigen sich besonders die Folgen von emotionalem und körperlichem Stress; – und im bzw. auf dem Herzen tragen wir alle Formen von Herzensleid, Liebeskummer, Zurückweisungen, also Erfahrungen, in denen wir das Herz verschließen mußten, um uns zu schützen.

„Es gibt keine andere Quelle des Glücks als das menschliche Herz.“ sagt der Sufimeister Hazrat Inayat Khan

Ein freies Herz ist empfänglich für die Inspiration und Intuition, durch die wir die Verbindung mit unserer spirituellen Führung wahrnehmen können. Dadurch erhalten wir Antworten auf die Fragen, die uns am Herzen liegen und können unser Leben aus der Weisheit unserer Seele gestalten.

doose-lombardi

Die Begründerin der MariEl-Heilarbeit, Ethel Lombardi, war eine außergewöhnlich begnadete Heilerin aus den USA. Ich wurde 1989 ihr Schüler, lud sie erstmals nach Europa ein, organisierte für sie Seminare in München und Amsterdam und begleitete und assistierte ihr in drei aufeinander folgenden Jahren bei ihrer Arbeit. Als sie sich aus Altersgründen zurückzog, beauftragte sie mich damit ihre Arbeit fortzusetzen. Im Oktober 2009 ist Frau Lombardi von dieser Welt gegangen. Nach 20-jähriger Erfahrung mit spirituellem Heilen in eigener Praxis habe ich Anfang des Jahres 2010 damit begonnen Seminare zu geben, therapeutisch arbeitende Kolleginnen und Kollegen und interessierte Laien in die MariELArbeit einzuführen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte meinen Seminarangeboten oder erfragen Sie telefonisch: 089-284470 (telefon. Sprechzeit: Di/Mi/Do 14.30-15 Uhr)